Kontakt

Navigation

08331 2864
Kalender Jameda Google Plus

Zahnimplantate

Implantate, künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, bieten enorme Vorteile in Funktion und Ästhetik!

Ob mit einer Krone, einer Brücke oder einer Prothese – Zahnimplantate können sowohl Einzelzähne als auch mehrere oder sogar alle Zähne ersetzen. Als modernste Form des Zahnersatzes stehen Implantate für mehr Lebensqualität. Sie geben Ihnen die Möglichkeit, wieder unbeschwert lachen, kauen und sprechen zu können.

Was macht Zahnimplantate so besonders?

  • Überzeugendes Aussehen:
    Implantatgetragener Zahnersatz ist besonders unauffällig – es gibt keine sichtbaren Halteelemente. Kronen und Brücken aus Keramik werden farblich an Ihre Zähne angepasst.
  • Natürliches Kaugefühl:
    Die künstlichen Zahnwurzeln und der darauf befestigte Zahnersatz sind nicht zu spüren – als wären es Ihre eigenen Zähne!
  • Kein Beschleifen der Nachbarzähne:
    Implantate müssen nicht an anderen Zähnen befestigt werden. Deren gesunde Zahnsubstanz bleibt unversehrt.
  • Schutz vor Knochenabbau:
    Zahnimplantate belasten den Kieferknochen ähnlich wie die natürlichen Zähne. Das schützt vor einem Knochenabbau.
  • Sicherer Halt von Vollprothesen:
    Wesentlich mehr Halt als Haftmittel und Saugkräfte bieten implantatgetragene Prothesen, weil sie fest mit dem Kiefer verbunden sind.

Schöne und feste Zähne mit Implantaten

In diesem Flyer erhalten Sie weitere Informationen zum Thema Implantologie.

Platzhalter Smile 3D
Platzhalter Smile 3D

Fachkompetenz auf höchstem Niveau

Als Spezialist für Implantologie, Fachzahnarzt für Oralchirurgie und langjähriger Präsident (2012 – 2015) der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) verfügt PD Dr. Iglhaut über besonderes Renommee – Fachkompetenz aus Wissenschaft und Praxis, von der Sie als Patient profitieren.

Unsere Besonderheiten in der Implantologie:

Für sicherere Behandlungen, die bestmögliche Implantatposition und ästhetischere Ergebnisse kann die Implantatbehandlung bei Bedarf computergestützt und dreidimensional geplant werden. Das Einfügen der künstlichen Zahnwurzeln wird dabei vor der eigentlichen Behandlung anhand einer 3D-Darstellung des Kiefers am Monitor simuliert. Basis dafür sind Aufnahmen unseres Digitalen Volumentomographen, einem innovativen 3D-Röntgenschichtgerät.

Für einen sicheren Halt brauchen Implantate eine ausreichende Knochensubstanz. Hat sich der Kieferknochen abgebaut, z. B. aufgrund einer bereits länger vorhandenen Zahnlücke, können wir durch einen Knochenaufbau Abhilfe schaffen.

Mehr über Zahnimplantate erfahren Sie im Zahnratgeber, dem großen Extra-Bereich unserer Website.

Fortbildungen für Kollegen

… zur Website des Instituts für dentale Forschung und Lehre (IdFL) »